Samstag, 20. September 2014

Stopp - Mein Blog wurde kopiert






Dieser Blog wurde kopiert.
Ob du auf dem Original oder der Kopie gelandet bist, verrät dir die URL.
Steht dort:



ist alles okay. 


Bist du auf einer anderen URL gelandet, melde dich bitte bei contact.think.care.act@googlemail.de - ich versuche aktuell herauszufinden, ob es mehr als einen Klon meines Blogs gibt. 

Da ich meinen Blog nicht selbst hoste, habe ich keine Möglichkeit gegen die Spiegelung vorzugehen, deswegen habe ich mich in den letzten Tagen nach langem Überlegen entschieden, meinen Blog nicht
 unter Blogspot weiterzuführen. 
Da ich momentan zwischen Arbeit und Studium keine Zeit habe, mich um einen Umzug zu kümmern, liegt das Projekt erstmal ein paar Wochen brach.
Wo und wie es weitergeht erfahrt ihr hier. Die URL thinkcareact.de werde ich auf die neue Domain umlegen. 



Tipps für andere Betroffene: 

Geht unbedingt zur Polizei! Die Hinweise verdichten sich, dass mit der um sich greifenden Blogkopiererei massiv Affiliate-Betrug begangen wird. Sichert Beweise in Form von Screenshots und erstattet Anzeige gegen unbekannt. In manchen Bundesländern geht das sogar per Onlinewache.
Damit habt ihr etwas in der Hand, falls es zu einem Strafverfahren kommt. Das ist wichtig, wenn nicht nur euer Blog kopiert wurde, sondern auch eure Identität.

Zum einlesen empfehle ich: http://niedblog.de/blog-kopiert-name-geklaut/
Hier finden sich alle notwendigen Infos.


Und noch etwas in eigener Sache:

Ich hätte selbst nicht gedacht, dass mein Blog geklaut werden könnte. Die bei Niedblog empfohlene Schnellüberprüfung schlägt bei mir auch fehl, da der Blogname geändert und sogar das Banner angepasst wurde.


Original:


Fälschung:


Im Impressum stimmt, im Gegensatz zu anderen Betroffenen, nur mein Vorname, die URL wurde an den neuen Blognamen angepasst und nicht unter meinem Namen oder dem der angeblichen Blogbetreiberin eröffnet, sondern unter dem Namen eines Bloggers, der schon seit Jahren mit Identitätsdiebstahl zu kämpfen hat.

Die Kopie habe ich nur zufällig gefunden, da ich ein paar Zugriffe von dort in meinen Statistiken hatte. Ernstlich damit gerechnet, dass mein momentan etwas brachliegendes Blogprojekt jemand kopieren könnte, habe ich nicht. Zwar hatte ich kürzlich davon gelesen, dass die Blogkopiererei immer weiter um sich greift, war aber davon ausgegangen, dass das eher größere und aktivere Blogs trifft. 

Kommentare:

  1. Irgendwie checke ich aber nicht, was das Ganze für einen Sinn macht, Cara - oder stehe ich jetzt (um die Uhrzeit) einfach nur auf 'm Schlauch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was meinst du jetzt genau?
      Die Blogkopiererei? Die macht Sinn, weil die Fakeblogs mit Affiliate-Links versehen werden. So verdienen die Blogkopierer dann Geld mit dem Content von Blogs, die sie nicht selbst geschrieben haben.
      Da davon auszugehen ist, dass das rechtlich nicht einwandfrei abläuft und die das unter deinem Namen tun, begehen sie Straftaten in deinem Namen.
      Oder das selbst hosten?
      Wenn man selbst hostet, kann man die automatische Spiegelung verhindern, indem man zB bestimmte IPs 'aussperrt'. Das kann man nicht, wenn man

      Löschen
    2. uppsala:
      den Blog von Blogspot hosten lässt

      Löschen
  2. Ich weiß nicht, ob du hier noch mitbekommst, wenn etwas geschrieben wird, aber wie hast du das gemerkt? Wie bist du auf den geklauten Blog aufmerksam geworden? Was für ne riesige Sauerei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das war mehr Zufall, ich hatte Zugriffe von der Kopie in meinen Statistiken und hatte mich gewundert, wie das sein kann....

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.