Donnerstag, 30. August 2012

Vegan Wednesday #4

Mittlerweile hat der Vegan Wednesday einmal die Runde gemacht und es ist wieder an mir eure Beiträge zu pinnen. Noch bevor ich überhaupt das letzte Foto geschossen hatte, gab es schon drei Beiträge, Wahnsinn. Wer seinen Link noch loswerden will, der folge bitte diesem hier und hinterlasse mir einen Kommentar.
Heute gabs mal wieder Examensfutter. Noch eine Woche, dann fängts endlich an und ich kann vielleicht mal wieder weniger als 10 Tassen Kaffee am Tag trinken und mehr als 4h pro Nacht schlafen. Neben den obligatorischen 14 Stunden täglich, die ich über meinen Büchern klebe, esse ich aber auch manchmal noch was. Entgegen dem Ratschlag der katholischen Studentenvereinigung meiner Uni besteht meine Nahrung aber nicht aus den gesunden drei Komponenten "Fleisch, Milchprodukte und Salat", wenns mit dem Examen nicht klappt, weiß ich ja jetzt worans liegt ;) Hier also mein Examensfastfood-Beitrag:


nach einer erfolgreich durchlernten Nacht gabs Frühstück: Haferflocken mit Yofu und Agavendicksaft, Pfirsiche und die ersten 3 Tassen Kaffee

vormittags gabs noch ein wenig Obst und ein paar Schokokekse (die ihr bei Vegan Momo mit Rezept besuchen könnt), eigentlich wollte ich ein Foto machen, aber dann waren sie plötzlich alle. Mysteriös.
Das hier abgebildete Mittagessen bestand aus Orchiette, die ich in Zwergenwiese Brotzeitstreich gewälzt habe (der schmeckt wie Obatzda), Fertig-Bolognese aus der Packung und sauren Gurken.
Dazu Kaffee 6&7.

Die Vermutung, dass Kaffee 13&14 an dem Verwacklungszustand des Bildes nicht unbeteiligt sind liegt nahe. Abends gabs Gemüsebratlinge (aus der Fertigpackung, aber wenigstens bio), Salat (verdammt, die Studentenvereinigung hat mich doch indoktriniert!) und Pommes. Dazu Tasse 15&16 sowie eine Literflasche Cola. 
Nachmittags gabs außerdem noch Obst, so dass das Kilo Pfirsiche das ich morgens angefangen habe dann weg war, ich hab allerdings auch ein paar wegwerfen müssen. 




Und die Moral von der Geschicht'. 
Höret auf eine alte weise Frau mit einem Haufen Lebenserfahrung:

Wenn ihr vorhabt Jura zu studieren, tuts nicht! Lauft so schnell ihr könnt. 


So. Jetzt gibts Tasse 19 und nochmal 3h Lernschicht.

Kommentare:

  1. Viel Erfolg beim Lernen! Ich beginne ab September auch die Examensvorbereitung, bin momentan noch beim Lernen für die Schwerpunktprüfung. Ganz koffeinfrei allerdings, da ich mir schon im Grundstudium wegen zuviel Kaffee Herzprobleme eingehandelt habe (also gib gut auf dich Acht!).

    Nächste Woche denke ich hoffentlich auch mal ans Mitmachen!

    LG
    Liath

    AntwortenLöschen
  2. Haha, Tasse 15-16 - das kommt mir noch so bekannt vor!^^ Dir v.a. starke Nerven und immer Leute, die dich mit Schokokeksen versorgen (danke für die Verlinkung!<3)

    Alles Liebe,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Ich drück dir die Daumen, dass alles gut geht! Hut ab vor so viel Lernerei. Selbst in Prüfungsphasen brauch ich meine acht Stunden Schlaf, sonst geht bei mir nichts. Gib auf jeden Fall Acht auf dich, damit du am Tag der Prüfung fit bist!

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich so viel Kaffee trinken würde, wäre ich ein körperliches Wrack. :-D Momentan habe ich nicht mal eine Kaffeemaschine. Aber meine Mutter schenkt mir eine neue, sagte sie. Darauf freue ich mich zugegebenermaßen schon, hehe.

    Viel Erfolg beim Lernen!

    AntwortenLöschen
  5. Viel Erfolg beim Lernen! Ich saß mal in einer Jura-Vorlesung drinnen und fand es auch interessant - unter der Vorraussetzung, dass man die Vorlesung nur freiwillig besucht und nicht alles lernen muss. Orchiette muss ich auch mal wieder essen, ich habe ganz vergessen wie gut sie schmecken!

    AntwortenLöschen
  6. Viel Erfolg.

    Und so einen Kaffee-Vernichter habe ich hier auch gerade zuhause, der schreibt gerade seine Doktorarbeit. ;)

    AntwortenLöschen
  7. Dann lass ich auch mal meinen Link da :) http://twoodledrum.de/?p=1604

    AntwortenLöschen
  8. ach, ich habe gerade gesehen, dass du in passau wohnst. weiß gerade nicht, wo ich hinkommentieren soll, deswegen mach ichs mal hier . :) in passau war ich vor einigen jahren öfter mal, ich fand es total hübsch dort. vor allem gab es eine schöne location zum weggehen mit guter musik - habe aber den namen vergessen. naja. :) schöne grüße, laura

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.