Dienstag, 29. Juli 2014

Vegan Wednesday #100 - das Board



#100






Ihr Lieben!

Euer Board ist fertig. Ich habe ewig dafür gebraucht, verzeiht, aber bei der Fülle an tollen Beiträgen konnte ich nicht anders als jedes einzelne Gericht mitzunehmen. Herausgekommen ist ein Monsterboard mit sage und schreibe 161 Pins! Vielen Dank an alle Beteiligten für die tollen Fotos, leckeren Rezepte und die vielen lieben Geburtstagswünsche und persönlichen Rückblicke. Ich war oft gerührt und manches Mal musste ich beim Lesen ein oder zwei kleine Tränchen verdrücken.

Als wir vor knapp zwei Jahren, am 8. August 2012, den Vegan Wednesday aus der Taufe gehoben haben, waren wir ziemlich nervös. So wirklich geglaubt, dass sich jemand daran beteiligen möchte haben wir wohl nicht und als die ersten Beiträge eintrudelten, waren wir überglücklich. Dass der Vegan Wednesday noch zwei Jahre später existieren würde, hätten wir nicht in unseren kühnsten Träumen zu glauben gewagt.
Umso unglaublicher was für eine Entwicklung er durchlaufen hat: 100 Wochen Vegan Wednesday, das heißt auch 109 Pinnwände, 228 Blogs, 629 Facebookfans, 3405 Pinterestfollower und 5962 Pins.

Die 100 ist für uns eine gewaltige Hausnummer. Und auch wenn jedes Mal wieder viel Zeit und Mühe in das Erstellen der Boards fließt, wir machen es gern. Schließlich sind es eure Fotos, Rezepte und Inspirationen, die dieses Projekt am Leben erhalten und zu etwas ganz Besonderem machen. Dafür ein riesengroßes Danke! Dieses Jubiläum gehört uns allen, denn die Boards können nur entstehen, weil ihr euch so viel Mühe gebt und mit euren Beiträgen viele verschiedene persönliche Perspektiven auf vegane Alltagsernährung eröffnet. In diesem Sinne: Happy Birthday to us! Auf mindestens 100 weitere Vegan Wednesdays.


Zum ersten Mal dabei:




(Besucht uns auch auf facebook und Pinterest)

Montag, 28. Juli 2014

#veganwednesday100, yeah!

Pinnerin sein ist toll. Nicht nur bekomme ich alle Beiträge zu sehen, die hier abgeliefert werden und darf unter den vielen tollen Fotos wählen, sondern ich kann auch meine eigene Verspätung kompensieren. 
Kurz und knapp kommen deswegen meine nachgereichten Bilder, das Board folgt dann im Laufe des Abends. 





Frühstück:




Eigentlich ist Frühstück das falsche Wort, denn gegessen habe ich erst zu einer Zeit, zu der andere Mittagspause machen, dafür etwas üppiger mit Smoothie, Yofu mit Früchten, Roggenbrötchen mit Yofu und Mutterns Erdbeermarmelade und natürlich dem obligatorischen Kaffee. 



Mittag: 





Entsprechend spät gab es dann auch Mittagessen. Irgendwann am Spätnachmittag habe ich es gerade noch geschafft eine Portion Spaghetti mit Avocadopesto und Tofubällchen einzuschieben.


Den Rest des Abends habe ich mich auf die andere Rheinseite begeben um Frau Schulz und ihren reizenden Begleiter Herrn D. kennenzulernen. Während Frau Schulz und ich uns ausgezeichnet unterhalten haben, hat es sich letzterer unter dem Tisch gemütlich gemacht und mit meinem Fuß gekuschelt.
Die ungezählten Limos und meinen Keks könnt ihr auf Frau Schulz Blog bewundern, die dankenswerter Weise ans Knipsen gedacht hat. Eigentlich wollte ich noch ein Foto des köstlichen Muffins hochladen, den sie mir mitgebracht hat, aber die Rückfahrt über den Rhein hat ihm den Rest gegeben und ein Foto eines dunkelbraunen Bröselklumpens würde ihm wirklich nicht gerecht. Dafür kann er hier bewundert werden. 

Donnerstag, 24. Juli 2014

Es gibt was zu gewinnen! #veganwednesday100

*UPDATE*

Der Zufall hat entschieden und die Gewinner wurden soeben von mir benachrchtigt. Bitte checkt eure Emails, eventuell auch den Spamfilter. Vielen lieben Dank an alle die teilgenommen haben. Leider habe ich nicht mehr Preise zu verlosen, aber ich drücke allen die leer ausgegangen sind die Daumen, dass es bei einem der anderen Gewinnspiele klappt!
Wo ihr noch gewinnen könnt erfahrt ihr auf Facebook.



De Kommentare zu diesem Post werde ich in den nächten Tagen löschen. Ihr möctet sicher alle nicht, dass eure Emailadressen ewig auffindbar sind.


Ihr Lieben,


ich habe diese Woche nicht nur die Ehre das Board zum 100. Vegan Wednesday zusammenstellen zu dürfen, sondern darf auch gleich mit dem Super-Gewinnspiel-Rabatz anfangen. Ich habe für euch ein paar Gewinnpäckchen schnüren dürfen, die mir selbst alle ausnehmend gut gefallen. 
Vielen Dank an alle Sponsoren, die das möglich gemacht haben!

Mitmachen? So gehts: 
Durchstöbert unsere Pinterest-Boards und hinterlasst in einem Kommentar, welchen Beitrag ihr unbedingt selbst ausprobieren möchtet. Ob ausgefeiltes Rezept, Smoothie oder Snack spielt dabei keine Rolle. 
Bitte nicht vergessen eine Emailadresse zu hinterlassen, damit ich euch im Gewinnfall informieren kann.

Teilnahmeschluss ist der 31.7.2014, die Gewinner gebe ich am folgenden Tag bekannt.
Erhalte ich auf meine Email innerhalb von 7 Tagen keine Antwort, lose ich neu aus.
Sollte aufgrund von Unverträglichkeiten/doppelten Zeitschriften etc. etwas übrig bleiben, schlage ich das entweder einem anderen Paket zu oder verschicke noch einen kleinen Überraschungsgewinn. 

Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen, Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen eine Einverständniserkärung ihrer Eltern. Bitte gebt in den Kommentaren auch an, ob ihr Teile aus einem Paket gar nicht benötigen könnt (Zeitschrift/Abo/Buch bereits vorhanden, Allergie)







Unter dem Motto 'genussvoll, nachhhaltig & kritisch' werden in der verschiedenste Themen behandelt. Dazu jede Menge Rezepte und als Bonus liegt sogar noch eine CD bei. Das Veggie Journal bezieht ihr im gut sortierten Zeitschriftenhandel oder über die Website.



Rüdiger Dahlke ist eines der prominentesten Gesichter der Szene. Nach dem Bestseller Peace Food hat er es sich nun an ein neues Projekt gewagt und eine Veganleitung geschrieben. Die leckeren Rezepte bieten auch Langzeitveganern tolle Inspirationen. Zur Verfügung gestellt wurde das Buch von GU






Die vegan&bio ist die kleine Schwester der bekannten Reformhauszeitschrift Schrot&Korn. Im locker-flockigen Design findet hier alles einen Platz, was mit veganem Leben zu tun hat. Und es kommt noch besser: Der aktuellen Ausgabe liegt ein Gutschein für die nächsten sechs bei. 




Das unglaublich nette Team von Smilefood hat für euch ein buntes Leckereien-Paket zusammengestellt. Perfekt zum loskochen oder naschen. 





Billa kennt ihr bestimmt schon vom Vegan Wednesday - ihre bunten Bilder sind immer wieder ein Highlight auf den Boards. Ihre Kreativität gießt sie neuerdings auch in Beton. Ich freue mich ganz besonders, dass sie uns gleich zwei zauberhafte Preise zur Verfügung gestellt hat. Der erste davon sind diese kessen Betonhausmagneten.



Biovegan stellte für das Gewinnspiel ein Naschkatzenpaket für Puddingveganer zusammen. 




Traumschön ist dieses Teelicht aus Billas Oh, Beton! Shop. Ich habe mich beim auspacken sofort verliebt und bin sicher, dass es dem Gewinner ebenso gehen wird.




Die VeganLive ist ein neues veganes Lifestle-Magazin. Thematisch siedelt sie sich im Bereich veganes Leben an und bietet so für jeden spannende Artikel und Informationen. Dem Gewinner winkt ein Jahreabo!





Nicole Just ist vielen schon von ihrem mehr als gelungenen Blog ein Begriff. Mit La Veganista beweist sie einmal mehr ihr Talent für kreative Küche und ein bemerkenswertes Talent für ausgefallene Rezepte.
Dieses Kochbuch sollte irklich in keinem (veganen) Kochbuchregal fehlen. Vielen Dank an den GU Verlag!





Die Pakete:


"Sweet Veganista" -Paket


1x La Veganista
1x Veggie Journal
1x Zeitschrift vegan&bio +Gutschein
Gummibärchen&Colaflaschen von Smilefood
Biovegan Karamell-Pudding




Paket "süßes Teelicht"




1x Teelicht mint von Oh, Beton!
1x Veggie Journal
1x Zeitschrift vegan&bio + Gutschein
Gummibärchen&Colaflaschen von Smilefood
2x Biovegan Pudding




Paket "Neuveganer"




1x Vegan für Einsteiger (R. Dahlke)
1x Veggie Journal
1x Zeitschrift vegan&bio + Gutschein
Gummibärchen&Colaflaschen von Smilefood
Biovegan Pudding




Paket "Grundausstattung"




1x Oh, Beton Magneten
1x Veggie Journal
1x Zeitschrift vegan&bio + Gutschein
Gummibärchen&Colaflaschen von Smilefood
2x Biovegan Pudding



Paket Lesefutter

      






 1x Veggie Journal
1x Zeitschrift vegan&bio + Gutschein
1x Jahresabo VeganLive



Mittwoch, 23. Juli 2014

100! 100! 100!




Allerbeste Vegan-Wednesday-Gemeinde! 

Wir haben lange darauf hingefiebert und hier ist er: Der erste dreistellige Vegan Wednesday. 
Zu diesem Anlass wollen wir viele, viele bunte Foto von leckeren Gerichten und Geburtstagskuchen, um daraus das allerbunteste, allerriesigste und allerkreativste Pinboard zu erstellen. 
Natürlich feiern wir mit euch, ihr dürft die nächsten Tage gespannt unserer Facebook-Seite folgen.

Auf ein tolles Board, ich freue mich auf eure Beiträge.


Wie immer: Beträge können bis Samstag 00.00h eingereicht werden. Bitte hinterlasst einen Kommentar mit Link zu eurem Beitrag/euren Fotos. 

Freitag, 4. Juli 2014

Stilvoll gegen Verschwendung - das Nature cUP in Köln






ökologisch, nachhaltig, vegan - das Nature cUP in Köln möchte Genuss und ethischen Konsum verbinden




Ich bin passionierte Kaffeehausgängerin. Am Liebsten würde ich meinen gesamten Tag in einem kleinen Café verbringen, lesend, mit Blick auf die Straße. Stilvolle Einrichtug, dezent-zurückhaltender Service, eine Auswahl an Tageszeitungen und natürlich nicht zuletzt leckere Getränke oder kleine Gerichte sind dabei das A und O. Steht dann noch ein Buchregal in der Ecke, habe ich mein Herz oft schon beim ersten Besuch verloren. Ob hip und clean oder im charmanten Vintage-Flair, das Konzept muss stimmig sei und zum Verweilen einladen.
Nicht ganz so cool ist, dass Cafébesuche oft Abstriche für ethisch motivierte Konsumenten bedeuten.
Susanna Bollmann und Jan Maack möchten in Köln ein positives Gegenbeispiel setzen, mit einem Café, das sich voll den Themen Genuss, Umweltschutz und ethischer Konsum verpflichtet: 

"Unser Ziel ist es, Esskultur nachhaltig zu gestalten, indem wir gesundes Essen in Bio-Qualität anbieten werden. Unser Angebot wird von Kaffee- & Tee-Spezialitäten mit einer zusätzlichen Auswahl an pflanzlichen Milchsorten (Mandel-, Kokos-, Sojamilch) über Snacks und Süßes bis hin zu einer Müslibar reichen. Natürlich, bio und fair. Durch unsere speziellen Upcycling-Möbel möchten wir gegen die Rodung von Wäldern angehen und euch zeigen, wie schön das zweite Leben der Natur sein kann. Mit diesem Vorhaben möchten wir den Natur-, Umwelt-, und Klimaschutz unterstützen.Wir freuen uns auf Genießer jeden Alters, die offen für Neues sind, aber auch Beständigkeit erwarten."

Um ihren Traum von der eigenen Gastronomie verwirklichen zu können, benötigen die beiden allerdings noch Unterstützung und haben deswegen ein Crowdfunding-Projekt ins Leben gerufen. Das Geld möchten die Jungunternehmer mit Gastronomieerfahrung nutzen, um den letzten Teil ihrer Finanzierung zu sichern.
Wer den beiden bei der Finanzierung unter die Arme greift, kann sich über ein besonderes Dankeschön freuen: Je nach Betrag kommen ein Kochbuch, ein Möbelstück oder sogar Surdham Göb zum Spender nach Hause. Aber auch prktische Hilfe ist gefragt, so sind die beiden auf der Suche nach Tischlern, die helfen möchten die individuellen Einrichtungsideen umzusetzen. Auch ausgemustertes Geschirr nimmt das Nature cUP gerne an, um ihm ein neues Leben zu schenken.

Das Funding läuft noch 42 Tage. Ich drücke den beiden sympatischen Crowdfundern beide Daumen und beneide schon jetzt alle Kölner, die demnächst den Kokos-Latte genießen dürfen. 






Wollen das erste grüne Upcycling-Café eröffnen: Susanna und Jan 

Dienstag, 24. Juni 2014

Vegan Wednesday #96



Diese Woche ist der Vegan Wednesday endlich wieder zu Gast auf meinem Blog. 
Bei den sommerlichen Temperaturen freue ich mich diese Woche vor allem auf schöne Outdoor-Bilder: Egal ob vom Balkon-Frühstück oder dem Eis zur Abkühlung. Verratet mir eure Tipps für eine gelungene Mittagspause im Grünen oder eure besten Seitanwürstchenrezepte für einen lauschigen Grillabend.

Eure Fotos könnt ihr, in Beiträge verpackt, in den Kommentaren abliefern: Einfach bis Samstag um 0.00h den Link posten und in den nächsten Tagen staunen wie das Pinterest-Board wächst.




 



Samstag, 7. Juni 2014

Vegan Wednesday #93 und mehr




Puh! Ich bin mittlerweile ein echt seltener Gast beim Vegan Wednesday. Dank der Regellockerung schaffe ich es jetzt zwar wieder öfter Essen zu fotografieren, aber zum Verbloggen komme ich oft nicht. 
Unentschuldbar, ich weiß!
Deswegen gibt es heute gesammelte Werke der letzten Wochen für euch:



Nudeln mit Gemüse und Avocado







Spargel, Frankfurter grüne Soße und Kartoffel-Gemüse-Puffer

 





Grandprix-Abend:





Zwiebelmetti, Trashfood für ein Trashevent: Grandprix-Futter








Linsensalat, der so gut war, dass ich mein Freestyle-Gekoche verflucht habe







Aubergine mit Walnuss, Knoblauch-Champignos und kandierte Cherrytomätchen







Und wenn nix mehr reingeht passt die Avocado-Schokomousse doch noch irgendwie. Mit karamellisierten Walnusssplittern und Erdbeeren - ein Traum!



Zu dieser Woche: 



Frühstück für Sommertage: Yofu mit Banane ein Bananenmilchshake und dazu der obligatorische Kaffee.
Bei den Bananenmengen wohl so gehaltvoll wie ein kleines Sektfrühstück. Womit zumindest für mich das Geheimnis hinter den überdrehten Videos des 'banana girl' Freelee geklärt wäre. 







 Vorbereitet für die Arbeit: Brötchen mit Rote-Beete-Meerettich-Aufstrich, Räuchertofu und Buntzeug. 








 

Dazu eine Hand Cocktailtomaten. Praktisch mitgenommen in einer ehemaligen Aufstrich-Dose.









Ein Riesenteller Spaghetti mit selbstgemachter Gemüsebolognese







Resteverwertung: Wir immer habe ich viel zu viel Bolognese gemacht. Die wird aber nicht schlechter, wenn sie noch einen Tag durchziehen darf. Am nächsten Abend kommt sie in neuem Gewand nochmal auf den Tisch: in Reispapier gewickelt und herausgebacken.
Dazu ein Salat und dunkle Sojasoße.